TwinCAT 2 und Safety | Konfigurieren statt Verdrahten mit dem TwinSAFE-Konfigurator

TwinCAT 2 und Safety | Konfigurieren statt Verdrahten mit dem TwinSAFE-Konfigurator

In TwinCAT 2 wird das gesamte TwinSAFE-System aus dem TwinCAT System Manager konfiguriert. Alle Busparameter, sofern sie nicht bereits automatisch durch das System eingestellt wurden, können im System Manager editiert und angezeigt werden.

Die Sicherheitsapplikation wird einfach mit bereits zertifizierten Funktionsbausteinen, wie E_Stop, M_Mon usw., realisiert. Dazu werden die benötigten Funktionsbausteine ausgewählt und mit den gewünschten sicheren Ein- und Ausgängen verknüpft. Die einfache Handhabung und die für die Maschinensicherheit typischen Funktionsbausteine erleichtern die Projektierung und Umsetzung. Komplexe Funktionen werden durch Verschaltung der Funktionsbausteine – die noch durch Operatoren wie AND, OR usw. ergänzt werden – ermöglicht.

Die fertig gestellte Sicherheitsapplikation wird über eine beliebige Busverbindung auf die TwinSAFE-Logic-Klemme KL6904 oder die TwinSAFE-Logic EL6900 geladen. Diese besitzt eine eigene Benutzerverwaltung, die den unautorisierten Zugriff auf die Klemme verhindert. Dadurch kann eine Manipulation oder eine nicht berechtigte Veränderung der Applikation verhindert werden. Eine Versionskontrolle ist ebenfalls Bestandteil der KL6904-TwinSAFE-Logic-Klemme bzw. der TwinSAFE-Logic EL6900 und erfolgt automatisch.

Die sicherheitsrelevanten Signale stehen – über den TwinCAT System Manager – auch der TwinCAT PLC zur Verfügung und können lesend ausgewertet werden. Die Möglichkeit des lesenden Zugriffs auf diese Daten hat keine Auswirkungen auf die Sicherheit und führt automatisch zum Wegfall aller sonst benötigten Meldekontakte. Die Auswertung der Statusmeldungen aller sicherheitsrelevanten I/O-Klemmen ermöglicht eine bis dato unerreichte Diagnosetiefe.